Michael Jung neuer Vorsitzender

Von Josef Frank

 

Deisenhofen. Die 35. Jahreshauptversammlung der Deisenhofer Fischer fand im Gasthaus "Unterer Wirt" statt. Neben zahlreichen Mitgliedern konnte Vorsitzender Mannfred Seifried die Stadträte Armin Hopfenzitz und Johann Jall begrüßen. Die Ehrung verdienter Mitglieder und die turnusmäßigen Neuwahlen standen im Mittelpunkt der harmonisch verlaufenen Veranstaltung.

 

Mit einem Totengedenken an die verstorbenen Mitglieder Georg Milwich, Xaver Häusler und Roland Riedel eröffnete Seifried seinen Rechenschaftsbericht. Als neuen Mitgliederstand nannte der Vorsitzende 64. Er teilte mit, dass die Jungfischer Jakob Ahle und Felix Rosenwirth nach Ablauf der Probezeit als feste Mitglieder übernommen werden konnten. Nicht zufrieden zeigte sich Seifried mit der Abnahme der Jahreskarten.  Im Gegensatz zum Vorjahr sei ein Drittel weniger ausgegeben worden. Er brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, dass sich heuer keine Fadenalgen gebildet hätten. Seiner Ansicht nach habe die lange Trockenzeit wesentlich dazu beigetragen, dass kein Stickstoff und keine Phosphate in das Wasser eingeschwemmt wurden.

 

Der Vorsitzende ließ wissen, dass die Pachtverträge mit der Stadt Höchstädt ("Baste"-Weiher) sowie des Klosterbaches (Armin Hopfenzitz/Johann Häusler) verlängert werden konnten. Die Verbotsschilder am "Baste"-Weiher hätten Wirkung gezeigt: Es wurden keinerlei widerrechtliche Ablagerungen von Gartenabfällen, Holzschnitt und sonstigen Unrat registriert. Den Mitgliedern Bernhard Laber (50) und Rudi Karmann (60) konnte zu "runden" Geburtstagen gratuliert werden. Zudem durfte er seinem Sohn Marcus und seiner Frau Julia anläßlich ihrer Vermählung im Berichtszeitraum im Namen des Vereines Glückwünsche aussprechen.

 

Abschießend dankte Seifried seinen Vorstandskollegen, den Mitgliedern sowie allen Freunden und Gönnern für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung des Vereines.

 

Bericht der Jugendwartin

 

Andrea Laber hob zwei Ereignisse besonders hervor: Dies war einmal die gemeinsame Müllsammlung mit dem Schützenverein, der Feuerwehr und der Landjugend auf Deisenhofener Flur - initiiert vom Abfall-Wirtschaftsverband Nordschwaben (AVW). Zum Zweiten war dies ein erfolgreiches Jugendzeltlanger im August mit 20 Teilnehmern.

 

Bericht der Gewässerwarte

 

Fette Beute machten die Fischer: 580,3  Kilo Fisch konnten in diesem Jahr gelandet werden, darunter 384 Kilo Karpfen. Als Besatz sind noch in diesem Jahr - proportinal verteilt auf alle Gewässer - vier Zentner Karpfen (K 3) sowie 35 Kilo Zander vorgesehen, so Gewässerwart Peter Messer. Sein Amtskollege Simon Baselt berichtete über sechs Termine zur Gewässerreinigung. Insgesamt leisteten die Mitglieder einschließlich Sondereinsätzen 186,5 Stunden Arbeitseinsatz.

 

Bericht des Kassiers

 

Alois Rößle konnte der Versammlung einen soliden Kassenstand vorlegen. Er bemerkte, der Verein stehe auf gesunden Füßen. Dies bestätigte Kassenprüfer Georg Wunderle auch im Namen seines Amtskollegen Wolfgang Saur.

 

Nachdem es zu den Berichten keine Wortmeldungen gab, erbat Georg Wunderle von der Versammlung die Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig erteilt wurde.

 

Ehrung langjähriger Mitglieder

 

Bevor zu den Neuwahlen geschritten wurde, nahm Manfred Seifried noch Ehrungen vor. Eine Urkunde erhielten die Fischerkönige Franz Baumenn (Jugend) und Alois Rößle (Erwachsene). Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt (mit Urkunden); 10 Jahre: Simon Baselt, Michael Jung, Thomas Laber, Oliver Lindenmayr, Johannes Wunderle; 20 Jahre: Andrea Laber; 25 Jahre: Hermann Hopfenzitz, Franz Kapp, Michael Karmann, Bernd Schadl, Wolfgang Saur.

ehrungen2015

Das Bild enstand bei den Ehrungen und zeigt (von links): Michael Jung, Hermann Hopfenzitz, Johannes Wunderle, Andrea Laber, Franz Kapp, Wolfgang Saur, Simon Baselt.

 

Die Neuwahlen wurden von Johann Jall (Vorsitzender Wahlausschuss) und Armin Hopfenzitz (Beisitzer) durchgeführt. Das Ergebnis: Erster Vorsitzender Michael Jung; Zweiter Vorsitzender Simon Baselt; Kassier Alois Rößle; Gewässerwarte Peter Messer und Simon Baselt; Jugendwartin Andrea Laber; Schriftführerin Andrea Laber. Simon Baselt (Zweiter Vorsitzender und Gewässerwart) und Andrea Laber (Jugendwartin und Schriftführerin) übernahmen die Ämter in Personalunion.  Manfred Seifried (bisher Erster Vorsitzender) und Josef Frank (Schriftführer) kandidierten nicht mehr und schieden nach 34-jähriger Tätigkeit in der Vorstanschaft aus diesem Gremium aus. Als Kassenprüfer wurden Georg Wunderle und Wolfgang Saur berufen.

 

Der neue Vorsitzende Michal Jung bedankte sich für das Vertrauen und versicherte, die ganze Kraft zum Wohle und zur Weiterentwicklung des Vereines einzusetzen. Die vorgelegte Geschäftsordnung für 2016 wurde von der Versammlung abgesegnet.

 

Abschließend konnten die Mitglieder bei Kassier Alois Rößle die Jahreskarten für 2016 erwerben.

Rudi Karmann 60 Jahre alt

 rudi

Oktober 2015: In diesen Tagen konnte ein Gründungsmitglied und langjähriges  Vorstandsmitglied des Fischereivereines Deisenhofen seinen 60. Geburtstag feiern: Rudi Karmann. Der Vorsitzende des Vereines, Manfred Seifried, ließ es sich nicht nehmen, dem treuen Wegbegleiter im Namen des Vereines seine Glückwunsche auszusprechen und ihm alles erdenklich Gute für die weiteren Lebensjahre zu wünschen. Er dankte dem Geburtstagskind für seine 26-jährige ehrenamtliche Tätigkeit als sein Stellvertreter.  Rudi Karmann ist am 6. März 1981 anlässlich der Gründung in den Verein eingetreten. Von 1987 bis 2011 hat er das Amt des 2. Vorsitzenden bekleidet. Seifried überreichte dem Geburtstagskind das Deisenhofer Fischermesser mit Gravur. Das Erinnerungsfoto zeigt Rudi Karmann (links) mit Manfred Seifried. Bild: Frank

Fischer-Jugendzeltlager ein voller Erfolg

zeltlager

Deisenhofen. Ein voller Erfolg war das diesjährige Jugendzeltlager des Fischereivereines Deisenhofen unter Leitung von Jugendwartin Andrea Laber. Insgesamt 21 Kinder und Jugendliche aus Deisenhofen und Umgebung waren von Freitagabend bis Samstagmittag am Häusler-Weiher mit dabei. Nach einer Einweisung durch die Jugendwartin hatte  diese und ihre Helfer Manfred Seifried, Georg Neureiter und Michael Jung allerhand zu tun, um den Wissensdurst der Teilnehmer zu befriedigen. Vor allen beim praktischen Teil - dem Fischen  - waren die Spezialisten gefragt, um den Teilnehmern  das nötige "Know-how" zu erklären. Hierbei zeichneten sich vor allem auch Zeltlagerteilnehmer aus, die schon Fischereierfahrung mitbrachten und die "Anfängern" fürsorglich und fachkundig unterstützten. Andrea Laber: "Das war echt Spitze und vorbildlich, wie sich die Alteren um die Anfänger gekümmert haben!" Leider warteten die Teilnehmer auf den ganz großen Biss vergeblich - nur Köderfische gingen an den Haken.  Trotzdem tat dies der Begeisterung keinen Abbruch. Das Bild zeigt die Teilnehmer; links Vorsitzender Manfred Seifried; rechts Jugendwartin Andrea Laber. Bild: Georg Neureither

Glückwünsche an den Sohn und seine Frau

p10202211

Juni 2015: Eine besondere Mission hatte der Vorsitzende des Fischereivereines Deisenhofen, Manfred Seifried, im Juni zu erfüllen: Er durfte einem langjährigen Mitglied zur Hochzeit gratulieren. Das Pikante daran - der Hochzeiter war sein Sohn Marcus, der seit 1989 dem Verein angehört. Das war selbst für den Vorsitzenden, der in seiner 34-jährigen Amtszeit schon viele Termine aller Art wahrnehmen durfte, eine Premiere. Der Vorsitzende sprach dem Mitglied und seiner Frau Julia im Namen des Vereines die Glückwünsche aus und wünschte eine harmonische Ehe. Zur Erinnerung überreichte er den Vereinskrug mit Fischmotiv und Gravur. Das Bild zeigt (von links): Manfred, Julia und Marcus Seifried.