Franz Baumann und Alois Rößle beim 35. Königsfischen obenauf

erfolgreich

Deisenhofen. Beim 35. Königsfischen 2015 konnten nur drei Petrijünger Fänge landen, allesamt Karpfen. Den größten Fisch brachte Alois Rößle mit 10.635 Gramm auf die Waage. Er sicherte sich nach 2007, 2008 und 2011 zum vierten Male die Königswürde bei den Erwachsenen. Noch zwei weitere Karpfen konnte er  überlisten (5515 und 3840 Gramm). Josef Frank konnte zweimal zum Kescher greifen und Karpfen mit 3960 und 2945 Gramm landen. bei den Jungfischern setzte sich Franz Baumann durch. Ihm reichte ein Fang mit 1510 Gramm, um erstmals Jungfischerkönig zu werden. Die Siegerehrung am Häuslerweiher mit Überreichung der Königspokale nahmen gemeinsam 1. Vorsitzender Manfred Seifried und 2. Vorsitzender Michael Jung vor. Das Bild zeigt (von links): Michael Jung, Josef Frank, Franz Baumann, Alois Rößle, Manfred Seifried. Bild: FiDei